Im Gespräch mit Renate Gapp

„…was war Deine Idee, Renate Gapp?“

„Eigentlich gab es zunächst mal keine konkret formulierte Idee wie man sich das so vorstellt: wir setzen uns hin und gründen eine Kneipe, ein Restaurant oder eine Event-Location. Wir, mein Mann und ich, haben immer gerne viele Gäste gehabt. In der Regel waren das Freunde, die wir zum Essen eingeladen hatten.

Mir machten die Einladungen großen Spaß, weil ich aus einem kreativen Beruf in der Werbung komme und weiterhin etwas Kreatives, Intuitives tun wollte. Das heißt, nicht nur das Essen, sondern das Erlebnis in den Mittelpunkt zu stellen. Tischdekorationen, stimmungsvolles Licht, Überraschungen aus der Küche und auf dem Tisch.

Das wurden immer mehr Zirkel von Gedankenaustausch und Kommunikation als nur Essen und Trinken. Bis die ersten sagten, Du machst das so toll, mach´das doch auch mal für andere. Okay, nach den ersten Jobs kamen immer mehr. Dann kam noch die wunderbare Gelegenheit einer Immobilie dazu. Aus einem Lager haben wir nach und nach ein Event-Juwel gemacht.

Irgendwann habe ich für mich diese Tätigkeit in eine selbstironische Formulierung gebracht…Renate Gapp, Beruf Gastgeberin. Daraus ist dann eine richtig ernstzunehmende Tätigkeit und ein kleines mittelständisches Familienunternehmen geworden. “

© www.gapps-event.de   Donnerstag, 22. Mai 2008 09:30 Redaktion

Einen Kommentar hinterlassen